13.Teil der Hochschulpolitischen Reihe des AStA FU

Die Hochschulpolitische Reihe des AStA FU beschäftigt sich seit 1984 mit der Geschichte und Theorie der Universität, der Wissenschaft, der Studierendenschaft und des Studiums. Mit Jens Wenickes „Hochschule im historischen Prozess – Zum Verhältnis von Universitätsentwicklung, Klassengesellschaft und Macht“ ist zu Semesterbeginn der 13. Teil der Serie erschienen. Soziale Ungleichheiten zu legitimieren, indem diese mit Bildungsunterschieden begründet und jene wiederum auf amtlich zertifizierte Unterschiede an Begabung und Eignung zurückgeführt werden, ist eine zentrale Funktion des Bildungssystems und seiner Hochschulen. Dieser Prozess der (Re-)Produktion und Entpolitisierung gesellschaftlicher Ungleichheiten wird von Wernicke in einer historisch-materialistischen Analyse des Wandels der deutschen Hochschulstrukturen in den letzten beiden Jahrhunderten untersucht. Der Band ist ab sofort im Histo-Café, im AStA FU (Otto von Simson Str. 23, 14195 Berlin, info@astafu.de) und allen anderen gut sortierten studentischen Cafés kostenfrei erhältlich. Die älteren Publikationen sind auch online zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.