Raumklau am FMI

Der Verwaltungsleiter des FMIs, Michael Vallo, will den studentischen Fachschaften mal wieder einen Raum wegnehmen (A111) und damit den studentischen Frei- und Arbeitsraum am Institut zu Gunsten von Drittmittelprojekten verkleinern.

Hier der Brief:

Dr. Michael Vallo
Koserstr. 20
14195 Berlin

An die
Fachschaftsinitiativen des Friedrich-Meinecke-Instituts

Koserstraße 20

Durch Fachschaft

Berlin, 03.09.09

Umstrukturierung der Raumnutzung, Koserstraße 20, 1.OG, A 111

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor dem Hintergrund der vielfältigen Neuberufungen und neuer Drittmittelprojekte im Friedrich-Meinecke-Institut und dem Kunsthistorischen Institut ist eine optimale Nutzung der den beiden Instituten zur Verfügung stehenden Raumressourcen leider notwendig. Den FAchschaftsinitiativen der beiden Institute stehen ab dem 01.10.2009 mit jeweils noch zwei Räumen ausreichend Platz zur Verfügung (FSI Geschichte : A 112 und A116 ; FSI Kunstgeschichte A 114 und A 117).
Die weitere Nutzung des Raumes A112 entbehrt zudem mit dem geltenden Rauchverbot in den Räumen der Freien Universität Berlin einer zwingenden Notwendigkeit. Die öffentliche Zubereitung und Weitergabe von Nahrungsmitteln muss ich Ihnen hiermit untersagen.

Ich möchte Sie daher vor dem Hintergrund des geltenden Hausrechts darum bitten, den Raum A112 bis zum 15. Oktober zu räumen. Weitere Änderungen in der Nutzung der o.g. Räume wird es bis zur avisierten Restrukturierung des Gebäudes 2016 nicht geben.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

(unlesbarer Schlüngel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.