Histo-Kino: Die Strategie der Schnecke – 14.10., 21h

Das Histo-Kino der FSI Geschichte startet dieses Semester mit einem Schmankerl des Lateinamerikanischen Kinos: „Die Strategie der Schnecke“.

Ein altes Mietshaus in einem Vorort der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Der Besitzer, ein neureicher Yuppie, will das Haus entmieten, die Bewohner_innen auf die Straße setzen, doch in der „Casa Uribe“ lebt eine bunt zusammengewürfelte Schar: Jacinto, der alte Anarchist; Romero; ein Anwalt ohne Zulassung, der aber alle Gesetzestricks kennt; ein Pater, der im Diesseits Befriedigung sucht; Gabriel, der sich als Gabriela verkauft; eine Alte, die mit einem Scheintoten lebt und der ein Wunder geschieht. Sie alle besitzen keine Chance, aber sie nutzen sie. Denn der alte Jacinto entwickelt einen schlitzohrig-genialen Plan, wie man die noch verbleibende Zeit bis zum angedrohten Rauswurf nutzen kann: die Strategie der Schnecke…

Los geht’s um 21h im Bandito Rosso (Lottumstraße 10a, U-Bhf Rosenthaler Platz oder Rosa-Luxemburg-Platz). Es gibt neben dem spannenden Film günstige Getränke, Zeit zum Quatschen und Kennenlernen, kostenlos Kickern und wie immer: Eintritt frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.