Aus-den-Schubladen

Call for Papers

Liebe Studierende,

wollt Ihr länger zusehen, wie Eure Hausarbeiten in den Schubladen verrotten? Eure Ideen zu Staub zerfallen? Geht euch das zu weit? Hier kommt die Lösung:

,,Aus den Schubladen“

Die FSI Geschichte bietet Euch den einzigartigen Service an ,1 eure Haus- und Abschlussarbeiten unter fachkundiger Kompetenz einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Im Rahmen unseres Projektes ‚Aus den Schubladen‘ werden wir Eure Texte bei uns im FSI-Raum digital und schriftlich archivieren. Die Kopierkosten werden durch die studentische Infrastruktur des AStA getragen – es wird Euch somit keine finanzielle Aufwendung oder Verpflichtung abverlangt.

Das Konzept unseres Projektes ist von Studierenden für Studierende konzipiert. Eure Arbeiten, in die Ihr sicherlich große Mühe und Zeit (und ggf. auch Eifer) investiert habt, verrotten i.d.R. in euren Schubladen, in euren Laptops oder in irgendwelchen Ordnern. Vordergründig steht die Idee, dass wir Euch auf unkomplizierte und hierarchiefreie Weise anbieten, Wissen zu teilen, das unter dem herkömmlichen Prozedere sonst dem Vergessen überantwortet wird. Da auch die Universität Eure Arbeiten nicht archiviert, ist einmal mehr studentische Initiative gefordert – eventuell entsteht ja sogar ein studentisches Seminar aus Euren Ideen.

Im Zuge dessen steht bei uns zu Beginn des nächsten Sommersemesters eine studentische Vortragsreihe in Planung. Wir bieten Euch die Möglichkeit, Eure Ergebnisse und euer Wissen in einem Vortrag zu präsentieren und anschließend in einer Diskussionsrunde zur Debatte zu stellen. Bei Interesse nehmen wir gerne Eure Vorschläge entgegen, helfen selbstverständlich bei offenen Fragen und organisieren, was zu organisieren ist. Selbstverständlich ist eine Einreichung auch dann explizit erwünscht, wenn Ihr keinen Vortrag halten möchtet.

Kein Vergessen, kein Verrotten! Bekennt Euch zu Eurer Forschung und helft mit, studentisches Wirken und Wissen den Pforten der Amnesie zu entreißen!
Für eine Wertschätzung alltäglicher Exzellenz!

,,Die Tat wird vergessen doch das Werk bleibt bestehen“ – Ovid 2

Eure Freund_innen der FSI-Geschichte

Formalia zur Abgabe
– Wir nehmen: Hausarbeiten, Abschlussarbeiten (Bachelor, Master), Essays und Ähnliches. Kurz: alle Texte, von denen Ihr denkt, dass sie einen Gewinn für die Wissenschaft darstellen – oder zumindest interessant sind
– Abgabe per Mail an: aus-den-schubladen@riseup.net (PDF) oder im Histo-Café

Formalia und Termine zur Vortragsreihe
– Deadline: bis Ende März 2015
– Auftakt: Woche zwischen 20. – 24. April 2015
– Mindestdauer des Vortrags: 30-45 min.
– Evtl. kurzen Abstract für den Vortrag einreichen (Eure Arbeit in 100-200 Wörtern kurz zusammenfassen)
– Termine und Form der Vorträge werden anhand der Anzahl der Einreichungen basisdemokratisch mit Euch abgestimmt

____________________________________________________________________
1 Schließlich sind wir eine ‚Exzellenzuni‘.
2 Lat.: „factum abiit, monumenta manent“, Ovid, Festkalender (Fasti), Buch IV, 709.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.