Anti-NPD Demo in Karlshorst am 17.11.07

Eine kurzfristige Meldung in sachen Antifa:
Die NPD hat anläßlich des Volkstrauertages eine Kundgebung für Samstag den 17.11.07 vor dem Deutsch- Russischen Museum Karlshorst für etwa 100 Leute angemeldet. Als Redner sind der Landesvorsitzende Eckart Bräuniger und der Lichtenberger BVV-Verordnete und NPD-Parteivorstandsmitglied Jörg Hähnel angekündigt. In ihrem Aufruf mobilisiert die NPD für 17:00 Uhr zum S-Bhf Friedrichshagen, um dann in Polizeibegleitung mit der S-Bahn nach Karlshorst zu fahren und zum Kungebungsort zu gelangen.
Die „Initiative gegen Rechtsextremismus Karlshorst“ ruft alle Berlinerinnen und Berliner auf mit ihnen gemeinsam für eine demokratische Kultur einzutreten und gegen ein deutsches „Heldengedenken“ in Karlshorst zu protestieren.
Unter dem Motto „Keine Nazis in Karlshorst“ hat die Inititaive vor dem Kulturhaus Karlshorst (Treskowallee/Ecke Dönhoffstraße) ab 16:00 Uhr eine Kungebung angemeldet. Darüberhinaus ist eine Demonstration vom Ausgang Richtung Trabrennbahn des S-Bahnhofes Karlshorst zum Deutsch-Russischen Museum angemeldet. Treffpunkt ist hier ebenfalls 16:00 Uhr und die Demonstration wird auch an der Kundgebung vor dem Kulturhaus vorbei gehen.
Für Nachfragen steht Ihnen/Euch entweder die Netzwerkstelle Licht-Blicke ( 030/99270555 )oder die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus ( 030/ 240 45 435 ) zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.