Die Uni ohne Ideen – der Kömödie zweiter Teil

Idee muss nicht vorhanden sein – unter diesem Motto einen Ideenwettbewerb zu starten, das schafft wohl nur die FU Berlin. Im letzten Oktober jedenfalls konnte man an allen Alleebäumen in Dahlem lustige Plakate für einen solchen Wettbewerb sehen. Die Studierenden wurden aufgefordert, als „Funpreneur“ ihre Geschäftsidee mit nur 5 Euro Startkapital in einem Wettbewerb zu erproben.

Und damit auch unkreative Studis ohne irgendwelche eigenen Ideen nicht diskriminiert wurden, hatte die FU sämtliche Plakate mit dem Überkleber „Idee muss nicht vorhanden sein“ versehen. Ein wirkliches Versehen war das ganze jedoch nicht, anscheinend mausert sich der Spruch zum Werbeslogan unserer teuren Eliteanstalt: seit letzter Woche hängen sie wieder, die Funpreneur Plakate – und wieder mit dem gewohnten Zusatz, jedoch diesmal nicht als Überkleber, sonder gleich ins Plakat integriert. Nachdem die FSI Geschichte schon bei der Ersten Aktion im Oktober zu intensiver Beteiligung aufgerufen hatte und mit einer ganzen Reihe von Geschäftsideen der FU zur Seite sprang, wollen wir euch auch im Sommersemester diese Ankündigung nicht vorenthalten:

funpreneur 2

Viel Geschäftemacherei, aber keine eigenen Ideen – was könnte das Selbstverständnis der FU Berlin besser auf den Punkt bringen als diese wunderbare Plakataktion. Wir danken der FU-Gründungsforderung Profund für diese geniale Realsatire!
Und für alle potentiellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer verweisen wir auf unseren Bericht vom Oktober – dort stehen jede Menge von unseren LeserInnen gesammelte Geschäftsideen zur Erprobung bereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.