Historischer-Campusrundgang. Station: Ihnestraße 22

In diesem Gebäude befand sich das Kaiser-Wilhelm Institut für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik. Die Direktoren Eugen Fischer (1927-1942) und Ottmar v. Verschuer (1942-1945) lieferten mit ihren MitarbeiterInnen „wissenschaftliche“ Begründungen für die menschenverachtende Rassen- und Geburtenpolitik des NS-Staates.
In den Seminarräumen des heutigen OSI lagerten Organe ermordeter KZ-Häftlinge.

Vortrag von Prof. Wippermann zur Rolle des KWIAEE im Nationalsozialismus am

Freitag, 30.04.2010
14 Uhr im UG22, Ihnestraße 22.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.