Histo-Kino: „Das Fest des Huhnes“, 28.10. – 21h

In der Mokumentary “Das Fest des Huhnes” wird das Verfahren vieler weißer Forscher, die nach Afrika reisen, um ethnologische Studien zu betreiben und anschließend in Dokumentarfilmen die Gewohnheiten und Gebräuche sogenannter “Volksstämme” zu
interpretieren, umgedreht: Schwarze Forschungsreisende dringen in die Weiten Oberösterreichs vor, um Sitten und Gebräuche der dort lebenden “Eigeborenen” zu studieren und entdecken dabei völlig neue und in der ethnologischen Literatur bisher nicht beschriebene Kulturphänomene. Ein satirisches Bild rund um Zeltfeste, Kirchen und gebratene Hühner entsteht. (Österreich 1992, 60 Min.)

Im Anschluss findet das Mitmachtreffen zum Histo-Kino des neuen Semesters statt. Wenn ihr Lust habt, selbst Filme zu zeigen, dann kommt vorbei!

Wie immer im Bandito Rosso, Lottumstraße 10a (U-Bahn Rosa-Luxemburg-Platz oder Rosenthaler Platz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.