Schluss mit deutschem „Heldengedenken“! – Kundgebung zum „Volkstrauertag“ am 18.11.07

Ein Aufruf des „Berliner Bündnis gegen Geschichtsrevisionismus“:
Aufruf zur Kundgebung
Sonntag, den 18.11.2007, 10:00 Uhr
Eingang des Columbiadamm-Friedhofs in Berlin
Auch dieses Jahr findet zum so genannten Volkstrauertag auf dem ehemaligen
Garnisons-Friedhof am Columbiadamm in Berlin-Neukölln ein „Heldengedenken“
für die in deutsch-nationalistischen Kriegen gefallenen Soldaten statt.
Veranstalter ist der „Ring Deutscher Soldatenverbände Berlin“. Wie jedes
Jahr versammeln sich zu diesem Anlass Angehörige der Bundeswehr, Veteranen
der Wehrmacht, Vertreter von Republikanern, der DVU, der NPD und der FDP
sowie der Ordensverein der Ritterkreuzträger und verschiedene
Burschenschaften.
Wir, das Berliner Bündnis gegen Geschichtsrevisionismus, wollen dieser
Form des Gedenkens ein Ende setzen und skandalisieren die fortwährende
rechts-nationale Geschichtsschreibung.
Nein zu nationalem Gedenken und Traditionspflege!
Gegen jeden Geschichtsrevisionismus!
Keine Träne für Deutschland!
Unser Gedenken gilt den Opfern des Kolonialismus, der
nationalsozialistischen Massenmorde und der Shoah, unsere Empathie den
Überlebenden der deutschen Vernichtungspolitik.
Weitere Infos:
http://www.antifa-moabit.de.vu/
http://www.bamm.de/
http://www.nadir.org/nadir/initiativ/fels/de/antifa/archive.shtml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.