Antifa-Demo in Lübben am 12.4.08

Ein Demoaufruf in Sachen Antifa aus Lübben:

Wir, die Autonome Antifa[schistische Aktion] Lübben, haben entschieden am 12.
April 2008 eine antifaschistische Demonstration zu veranstalten. Der
offensichtliche Grund hierfür ist ein „Anti-Repressions-Aufmarsch“ der
Freien Kräfte in der Kreis-Stadt.

Ihr Thema spielt auf die Polizeiliche Räumung des Bunker 88, der sich in der
Nähe des Bahnhofs befindet, an. Dabei wurde in dem von David Schmidt
angemieteten Gelände in der Nacht vom 12. zum 13. Januar ein Nazikonzert von
der Polizei beendet und aufgelöst. Zu diesem Konzert waren Nazis aus
mehreren Bundesländern angereist. Von 176 der 190 Teilnehmer sei die
Identität bekannt, sagte damals ein Polizeisprecher. Die Nazis kamen unter
anderem aus Brandenburg, Berlin, Hamburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und
Bayern. Damals verblieben 46 Nazis in der ehemaligen Brauerei und
verbarrikadierten sich.

Im Bunker 88 wurde während der Polizeimaßnahme massiver Widerstand durch die
Faschisten angekündigt und geleistet. Die Beamten der Spezialeinheiten des
Landeskriminalamtes Brandenburg wurden beim Betreten des Objektes mit
Flaschen beworfen und der Rest der Nazis wurde durch die Spezieleinheit
geräumt.

Der Bunker 88 stellt nicht nur Regional eine wichtige Struktur der
Faschisten, sondern ist bundesweit in Nazikreisen angesehen.

Lübben ist allgemein als Nazi-Hochburg bekannt.

Die Nazis veranstalteten bereits im Dezember 2006 solch eine Aufmarsch mit ca
200 Teilnehmern. Auch damals gab es eine Antifa-Demo.

Die antifaschistische Auftaktkundgebung findet am 12.04. 2008 um 13 Uhr auf
dem Bahnhofsvorplatz statt. Da der Naziaufmarsch etwa zur selben Zeit am
selben Ort beginnt, also in Sicht- und Hörweite sollte für alle
Zuganreisenden Antifaschist_Innen klar sein, das auch die Nazis in den
selben Zügen anreisen. Für alle die aus der Richtung Cottbus kommen, wird in
Cottbus der 12 Uhr Zug auf Gleis 2 empfohlen. Für Antifaschist_Innen die aus
der Richtung Berlin kommen, sei der 12 Uhr Zug ab Berlin Alexanderplatz
Gleis 1 empfohlen.

Beim letzten Nazi-Aufmarsch in Lübben gab es nicht nur eine Antifa-Demo,
sondern auch 2 bürgerliche Veranstaltungen. Wir laden alle bürgerlichen und
demokratischen Kräfte ein, sich an unserer Demonstration gegen den Bunker
und den Naziaufmarsch, zu beteiligen. Da wir gegen jede Form von
Nationalismus demonstrieren, wollen wir keine National-Fahnen auf unserer
Demonstration, außerdem auch keine Parteifahnen, da es auch nicht um die
nächste Wahl geht.

Deshalb rufen wir alle Antifaschist_Innen dazu auf zur Antifaschistischen
Demonstration am 12.04.2008 ins brandenburgische Lübben (Niederlausitz) zu
kommen, um sich den Nazis in den Weg zu stellen!

12.04.2008 „Bunte Häuser statt Braune Bunker!“
Auftakt 13 Uhr Bahnhofsvorplatz Lübben, Demonstraton 14 Uhr.

Mit antifaschistischen Grüßen

Autonome Antifa Lübben [aal]

4 Gedanken zu „Antifa-Demo in Lübben am 12.4.08

  1. Ich finde es einfach nur erbärmlich das die Antifa immer erst aktiv wird wenn Nationalisten eine Demonstration durchführen!!Könnt ihr auch was anderes ausser nur ´´Gegendemos´´ zu veranstalten???Keine eigenen Ideen???Sonst kriegt ihr euern Arsch nicht auf die Strasse wa??Peinlich und Armseelig!!!!!

  2. Also schimpfen kannste ja schon mal. Aber was machst Du denn gegen den braunen Dreck? Gehst Du denn wenigstens demonstrieren? Oder hockst Du zu hause vorm Bier?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.