StuPa-Wahlen 2011: Fachschaftsinis oben auf…

In der letzten Woche wurde das Studierendenparlament der FU 2011 gewählt. Nach zwei Wochen Wahlkampf, drei Tagen Wahl und schließlich einem Tag Stimmenauszählung war es dann so weit: die Ergebnisse der StuPa- und Fachschaftsratswahlen standen fest.
Einmal mehr gaben die Studierenden der FU den Fachschaftsinis und den unabhängigen linken und emanzipatorischen Listen für das StuPa ihr Vertrauen. Allein 27 von 60 Sitzen gingen an Fachschaftsinis und institutsnahe Basisgruppen, von denen sich die meisten weiterhin für einen parteiunabhängigen, linken AStA einsetzen werden. Die FSI (Kunst-)Geschichte konnte das Ergebnis des letzten Jahres nach Stimmen verbessern (von 129 auf 146 Stimmen) und wird auch im kommenden Jahr mit 2 Sitzen im 60-köpfigen Parlament vertreten sein. Damit sind wir mit wenigen Stimmen am dritten Sitz vorbeigeschrammt, aber nach FSI Jura/Café Tatort und den FSI Wiwiss drittstärkste Fachschaftsiniti im StuPa.
Insgesamt traten in diesem Jahr verwirrend viele (47) Listen an, als stärkste Kraft ging dieses Mal die Hochschulvertretung der SPD, die Jusos, aus den Wahlen hervor. Insgesamt kamen die Parteilisten sanken auf 15 Sitze (letztes Jahr 16).

Auch bei den Wahlen zum Fachschaftsrat Gesch-Kult konnten die Fachschaftsinis triumphieren. Der Großteil der 378 Wähler_innen entschied sich für die Fachschaftsinitiativen, sodass die Liberale Hochschulgruppe, Parteihochschulgruppe der FDP, mit
Im Vergleich zum Vorjahr sank die Wahlbeteiligung am FB Gesch-Kult und an der gesamten FU wieder auf ein Niveau von 2009.

Die FSI Geschichte bedankt sich bei allen Wähler_innen für das Vertrauen. Nachdem der Wahlzirkus vorbei ist, gilt es aber auch wieder aktiv die Universität und unser Institut mitzugestalten. Also kommt bei den nächsten Plena der FSI vorbei und bringt euch ein, Zeit und Ort erfahrt ihr wie immer hier oder per Aushang am FMI!

Hier die offiziellen Wahlergebnisse:
http://www.fu-berlin.de/sites/studwv/Wahlen/StuPa_FSR/amtliche_Bekanntmachung_StuPaFSR_web.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.