Histo-Kino

Frühling, Tag de Befreiung, Sonne und Histo-Kino…..diese Woche ist voll mit Erlebnissen!!!

Do 10.05.# 21.00 Uhr # Bandito Rosso, Lottumstr. 10a #U Rosenthaler Platz oder U Rosa-Luxemburg-Platz# Eintritt frei#

Bent (Bent)


Berlin 1934: In der Nacht vor dem sogenannten Röhm Putsch feiert man in Gretas Club die letzte Party. Auch der lebenslustige Max und sein Freund Rudy lieben das schwule Nachtleben. Obwohl er an seinem Liebhaber hängt, kann Max einem attraktiven SA-Mann nicht widerstehen. Es ist die berüchtigte Nacht der langen Messer und Max Eroberung wird in der Wohnung von Max und Rudy von der SS ermordet. Max und Rudy können fliehen, werden aber gestellt und nach Dachau deportiert. Im Zug ins Konzentrationslager lernt Max von dem Mitgefangenen Horst mit der neuen Ordnung zurechtzukommen. Um zu überleben, tut er, was die Gestapo verlangt, verleugnet seine Homosexualität und beteiligt sich an der Ermordung seines Liebhabers. Im Konzentrationslager schleppen Max und Horst Steine. Trotz der Qualen, trotz der strengen Bewachung und ohne sich berühren zu dürfen, finden sie einen Weg sich zu lieben. Durch seine Verbundenheit mit Horst begreift Max, dass in der Beziehung zwischen zwei Menschen weniger die körperliche Liebe als vielmehr Vertrauen und Nähe wichtig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.