Vortrag mit Andreas Kemper: Klassismus im Bildungssystem

Klassismus ist ein Begriff zur Bezeichnung der individuellen, institutionellen und kulturellen Diskriminierung und Unterdrückung aufgrund des tatsächlichen, vermuteten oder zugeschriebenen sozial- oder bildungspolitischen Status‘. Andreas Kemper beschreibt in seinem Vortrag die Entstehung, Bedeutung und Anwendung des Klassismusbegriffs. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der Aktualität des Begriffs im Kontext des deutschen Bildungssystems und speziell an Hochschulen.

Wann? Donnerstag, 20. Oktober, 10 – 12 Uhr
Wo? In der Rost- und Silberlaube im Raum KL 29/137 (Übungsraum)

Der Eintritt ist kostenlos und der Zugang barrierefrei.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kritischen Orientierungswochen an der FU Berlin statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.